Häufige Fragen

Die häufigsten Fragen und Antworten rund um deine Headshot Session

WAS GIBT ES WEGEN DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION ZU BEACHTEN?

Die Gesundheit meiner Kund*innen und meiner Familie ist mir wichtig. Deshalb versuche ich das Infektionsrisiko während meiner Headshot Sessions so gering wie möglich zu halten. 

Falls du irgendwelche Anzeichen an dir feststellst, die auf eine mögliche Corona-Infektion hindeuten könnten, oder von einer Corona-Infektion in deinem Umfeld erfährst, sage deine Session bitte unbedingt ab – auch ganz kurzfristig. Ich werde das für meine Seite genauso handhaben.

WAS MACHE ICH MIT MEINEN HAAREN?

Haare trägst du am besten so, wie du sie auch sonst im Alltag trägst. Von einem Friseurtermin in der Woche vor deiner Headshotsession rate ich ab, da dabei häufig helle Hautpartien an den Haaransätzen sichtbar werden und man manchmal auch etwas Zeit benötigt, um mit dem neuen Schnitt klar zu kommen.

WAS MUSS ICH SONST NOCH BEIM STYLING BEACHTEN?

Verzichte auf Schmuck, da der zu sehr vom Gesicht ablenkt. Wenn du Makeup benutzt, dann trage dieses bitte dezent auf. Ein Tagesmakeup ist völlig ausreichend. Gegebenenfalls kannst du dich während der Headshotsession nachschminken.

WAS SOLL ICH ALLES ZU MEINER HEADSHOTSESSION MITBRINGEN?

Bringe zu deiner Headshotsession bitte alles mit, was du für dein Styling benötigst: Kamm, Gel, Lippenstift usw. Falls du für deinen Bart etwas brauchst, nimm auch das mit. 

Wenn du lange Haare hast, dann bitte auch etwas, um die Haare hochzubinden. Als Brillenträger nimm bitte alle Brillen mit die du benutzt.

Natürlich ein paar Oberteile, aus denen wir dann auswählen können.

Ich habe Probleme mit meiner Haut. Was muss ich beachten?

Wenn Du mit deine Haut Probleme wie Akne, Schuppenflächte oder Neurodermitis hast, kann es sein, das Deine Haut am shooting Tag nicht in Bestform ist. Ich habe selber Neurodermitis und kenne das Problem. Wenn du in der Woche vor dem Shooting feststellst, das deine Haut wieder einen Schub hat, dann kannst Du den Termin gerne auf einen Späteren Termin verschieben. Du kennst deine Krankheit am besten und kannst selber einschätzen was Du für deinen Headshot Termin an Vorbereitung benötigst.

Bei kleinen Problemen wie vereinzelte Hautflecken oder Pickel, kann ich in der Nachbearbeitung diese Stellen Problemlos retuschieren. Dafür musst Du dein Shooting nicht verschieben.

WAS SOLL ICH ANZIEHEN?

Vermeide Kleidung in grellen Farben und mit großen Mustern oder Logos. Die lenken zu sehr von deinem Gesicht ab. Bitte achte darauf, dass deine Unterbekleidung nicht durch Blusen oder Hemden durchscheinen oder anderweitig sichtbar sind. Zum Beispiel T-Shirts, die im Hemdkragen sichtbar sind.

Ansonsten hast Du bei der Kleiderwahl viel Spielraum. Der ist vor allem dadurch begrenzt welche Botschaft du mit deinen Fotos transportieren möchtest. Wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du Dich am Dresscode der Branche orientieren, in der Du arbeitest bzw. arbeiten möchtest. Oft ist das bei Männern Hemd und Sakko, evtl. Krawatte, und bei Frauen Bluse und Blazer. 

Wenn du nicht der Typ für Anzug oder Blazer bist, kann ein Pulli, Tanktop oder T-Shirt deine Persönlichkeit besser  zum Ausdruck bringen. Und es muß auch nicht immer Grau, Schwarz oder Blau sein.

Am besten du bringst ein paar Oberteile mehr zu deiner Headshotsession mit. Dann können wir gemeinsam eine Auswahl treffen und die Wirkung unterschiedlicher Outfits ausprobieren.

ICH TRAGE EINE BRILLE. IST DAS EIN PROBLEM?

Nein. Es hilft aber, wenn du alle Brillen, die du benutzt, zu deiner Headshotsession mitbringst. Hintergrund ist, dass selbst entspiegelte Brillen das Licht unterschiedlich stark reflektieren.

WIE KANN ICH MICH AUF MEINE HEADSHOTSESSION VORBEREITEN?

Wir haben alle viel um die Ohren. Versuche einigermaßen ausgeruht zu deiner Headshotsession zu kommen. Vermeide in den Tagen vor der Session zu intensives Sonnenlicht, um Hautrötungen vorzubeugen. 

Wenn du mit deiner Haut Probleme hast, ist das kein Problem. Kleine Pickel oder Flecken können in der Nachbearbeitung retuschiert werden. Solltest Du gesundheitliche Probleme mit Deiner Haut, wie Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte haben, dann kann es sein, das deine Haut am Shooting Tag nicht in best form ist. Hier weißt Du sicherlich am besten was Du in der Woche vor Deinem Shooting machen kannst. damit die Haut möglichst gut in form ist.

Vermeide am Shooting tag jedenfalls Fettige Creme oder Salben. Dadurch wirkt die Haut glänzend und unnatürlich.

 Der regelmäßige Gebrauch von Lippenbalsam hilft gegen trockene Lippen. Die sehen auch bei Männern nicht gut aus!